In order to remove the review, please report on the original platform as well!
Bastian
Bastian
2023.08.03
Gemischte Gefühle. Ich kann bei dem handel mit echten Aktien NICHT Take Profit und Stopp Loss GLEICHZEITIG setzen. Denn ich darf nur wieder als "Veräußerungsorder im System" eingeben, was ich auch besitze. Habe ich z.B. 10 Aktien Bayer, möchte TP und SL setzen und nehme z.B. bei TP 10 Stück zu Preis xy, geht das SL nicht mehr. Denn eine Order (TP) ist nun im System (mit der Anzahl die ich besitze). Ein sehr großer Nachteil, der dazu verleitet DOCH mit CFDs zu habdeln. Denn da geht wie von Magie beides! Aber: Die Spreadsprünge bei CFDs (komischerweise nicht bei echten Aktien) von teilweise 0,5 - 1,2 % und größer UND das im SEKUNDENTAKT (habe viele Beweisvideos via Bildschirmmittschnitt) sind nicht sehr erfolgsversprechend im Scalpingansatz oder im Intradayhandel. An engen Marken werden durch Spreaderweiterung Stopps gefischt, die mit normalen Aktien nicht ausgelöst worden wären. Na, merkt Ihr was? Es ist immer irgendein statistischer Nachteil für den Kunden eingebaut. Da braucht Ihr auch nicht mit Euren Targetspreads um den heißen Brei drumherumreden. BIETET DOCH FIXE SPREADS AN! DAS WÄRE KUDENFREUNDLICH UND KALKULIERBAR BEI STOPP MARKEN. Diese Opition habt Ihr bewusst abgeschafft. Warum? Es werden keine fixen Spreads angeboten bei XTB. Ganz einfach. Bei einem fixen Spread kann man nicht so gut die Spreaderweiterungen in die Zonen drücken und mal eben die Stopps abgreifen. Na, klingelt es jetzt? Blöd das echte Trader so einiges merken und diese Videos der Spreadsprünge in Foren auch schon die Runden machen. Für mich ziehen sie ähnlich der 0 beim Roulette einen statistischen Vorteil auf Ihre Seite (die Bank gewinnt immer während >80% verlieren). Nur wird das eben nett und nicht ganz so leicht bemerkbar mit einer hippen App verpackt.
Reply from 2023.08.03
Und sind Sie an UNSEREN Antworten "wirklich" interessiert? Die Frage darf man stellen, da Sie rhetorisch Fragen stellen, aber stets eine Antwort mitliefern... In der Annahme und Hoffnung, dass wir aber "unsere Sicht" mitteilen dürfen, gern hier: A) Korrekt, wenn es um Aktien geht, bieten wir momentan nicht an, SL und TP gleichzeitig zu setzen. Bei Aktien-CFD und allen anderen Werten schon. Hintergrund ist unsere Partnerbank, die dies derzeit technisch nicht zulässt. Die weltweiten Aktien kommissionsfrei (bis 100.000 EUR/Monat) sind eine Besonderheit, dies geht mit deutschen Partnern derzeit nicht. "Erkauft" mit dieser kleinen, technischen Einschränkung. Der Kunde hat die Wahl. B) Fixe Spreads gibt es auch an den echten Börsen nicht - die Spanne zwischen Bid und Ask ändert sich stets - wie ihn jeder Händler/Börsianer gern bestätigen wird. Es gab früher, und einige wenige CFD-Broker machen es wohl noch, die INSTANT EXECUTION - darüber konnten fixe Spreads angeboten werden. "Erkauft" mit Requotes, die die allermeisten Kunden "zum k..." fanden. Die moderne Form der Orderausführung ist "Market Execution". Es wird geliefert, was der Markt hergibt. Da es am Markt/der Börse keine fixen Spread gibt, sondern Angebot und Nachfrage den Kurs und den Spread machen... Wir freuen uns über jede ernsthafte Kritik. Und antworten. 100% perfekt ist kein Unternehmen auf der Welt. Aber wir streben es täglich an. Unser Angebot der Markt Execution ist die gängige, "moderne" Form der Orderausführung OHNE Requotes. Früher, vor vielen Jahren, gab es die INSTANT Execution mit fixen Spreads und Requotes. Die große Mehrheit der Kunden goutiert die Markt Execution. Aber "alles" auf der Welt gibt es nicht, "den Kuchen und das Geld für den Kuchen". Das ist die Wahrheit und die Transparenz, für die XTB hoffentlich steht. Ich kann mir keinen Wettbewerber vorstellen, der Ihnen so antwortet wie wir. Vergleichen Sie gern. Respektvolle und Herzliche Grüsse XTB S.A. Zweigniederlassung Deutschland, Jens Chrzanowski

Email notifier

Reason

Comment